Ideen für eine bessere Welt
      Hier finden Sie Anregungen/Gedanken zu aktuellen Themen ...

Kontakt         Was immer das Leben bringt, mit Humor läßt es sich leichter tragen!

Irgendwann, nachdem ich von Facebook ausgestiegen war, kam mir die Idee für diese Seite.
Ich wollte nach den vielen negativen Hasspostings, Falschmeldungen und Menschen verachtenden Beiträgen, die ich täglich auf FB lesen musste, einfach ein positives Gegengewicht im Netz verbreiten.
Hier finden Sie nun Gedanken/Ideen/Meinungen für positive Veränderungen in Österreich ... Europa ... der ganzen Welt!

Die Seite befindet sich im Aufbau und wurde zuletzt im Februar 2017 aktualisiert.

Ich bin der Meinung, dass ...

Atomkraft - Ausstieg

… der Ausstieg aus der Atomkraft
weltweit sofort möglich ist, wenn wir wieder Wasserräder und Turbinen für die Strom-/Energiegewinnung verwenden! Jede Firma, die neben einem Fluss angesiedelt ist, könnte so ihren eigenen Strom erzeugen und alles was zu viel produziert wird, ins öffentliche Netz einspeisen! Was vor 110 Jahren wunderbar funktioniert hat, würde auch heute funktionieren! … Stellen Sie sich einmal vor, wie viel Energie wir gewinnen könnten, wenn wir nur bei der Donau alle 500 Meter, ein Wasserrad reinhängen und damit etwas antreiben …. und das wäre in ganz Europa/der ganzen Welt sofort möglich und viel kostengünstiger und umweltfreundlicher als alle Atomkraftwerke, Windräder etc. ….

Elektroauto

… das Elekroauto
erst dann eine umweltfreundliche Alternative ist, wenn es während der Fahrt von den eigenen Solarzellen am Dach, bzw. dem eigenen Fahrtwind angetrieben wird! … Das, was derzeit am Markt angeboten wird, ist meiner Meinung nach gar nicht umweltfreundlich und führt bestenfalls dazu, dass sich der Ausstieg aus der Atomkraft weiterhin verzögert, was nicht im Sinne der Menschheit ist!
Ich frage mich, wo das 2 Liter Benzinauto ist, das angeblich schon seit den 70er Jahren in den Schubladen der Automobilindustrie liegt? Bis das E-Auto ausgereift ist, wäre das 2-Liter-Auto wohl die umweltfreundlichere Alternative.

Frieden

… Frieden, Demokratie und Neutralität
eng miteinander verbunden sind und höchste Priorität haben!
Nichts ist so wichtig, wie die Aufrechterhaltung des Friedens, der Demokratie und der Neutralität! …

Klimaanlage für Großstädte

… z.B. in Großstädten wie Wien
an allen grauen Hauswänden, bei jedem Fenster, sturmsichere Blumenkästen angebracht und mit Erde befüllt werden sollten. Dann schauen wir, was dort von selbst aufgeht und wächst. Es werden sich unterschiedlichste Pflanzen ansiedeln und insgesamt hätte man im Vergleich zur verbauten Fläche eine beachtliche Grünfläche, welche die Luft verbessern würde und die Stadt im Sommer kühlen würde! … Bei Parkplätzen müsste man nur zwischen den Parkreihen Grünstreifen mit Sträuchern und Bäumen anlegen, das würde im Sommer Schatten spenden und ebenfalls der Erderwärmung entgegenwirken! All diese Maßnahmen würden helfen, die Artenvielfalt zu erhalten und das Klima zu verbessern!
Die Kinder könnten im nahen Umfeld auf Entdeckungsreise gehen und im Sachkundeunterricht berichten, welche Pflanzen sich angesiedelt haben, was auch den Schulunterricht positiv beeinflussen würde.

Pensionen

… ein einheitliches Pensionssystem für alle Österreicher
viele Probleme lösen würde, weil wir mit dieser Reform sicher sehr viel Geld einsparen könnten! Außerdem könnte man damit die extremen Ungleichgewichte, die es im derzeitigen Pensionssystem gibt, endlich aus der Welt schaffen! Eine Pensions- und Krankenversicherung für alle Österreicher, damit alle gleich gut behandelt werden und für gleiche Beitragsleistungen auch gleich viel Leistung/Geld erhalten! … Wenn wir das schaffen, kann man das Pensionsantrittsalter sicher wieder runtersetzen und somit auch der Jugendarbeitslosigkeit entgegenwirken.

Soziale Medien

... soziale Medien Ihnen Energie und wertvolle Lebenszeit rauben!
Ich selbst bin aus all diesen Diensten ausgestiegen und treffe meine Freunde wieder im Kaffeehaus und rede, lache, diskutiere mit Ihnen und ich stelle immer wieder fest, dass es sehr viele liebe, kluge Menschen in meinem Umfeld gibt. Und ich verspreche Ihnen, jedes Treffen in der realen Welt ist tausendmal lustiger, spannender und interessanter als alles was in sozialen Medien jemals stattfinden kann/wird!

Vollbeschäftigung

… wir sofort Vollbeschäftigung hätten,
wenn wir endlich damit beginnen würden, alles zu recyceln und jedes Auto, jedes Handy, jedes Elektrogerät, jedes Möbel, jedes Kleidungsstück wiederzuverwerten! Was uns in Österreich beim Altpapier super gelungen ist, sollten wir auch bei allen anderen Konsumgütern schaffen! … „Recycling total“ lautet die Devise und die so gewonnenen Rohstoffe könnten wieder der Industrie zugeführt werden!
Schön wäre, wenn die Regierung in solche Projekte investieren würde und man die Industrie mit Förderungen dazu bewegen könnte, immer zuerst Recyclingrohstoffe zu verarbeiten!

Impressum - Für den Inhalt verantwortlich:
Susanne Eder, Gartenweg 2, A-2560 Aigen
Wir übernehmen keine Verantwortung für über Links erreichbare Seiten.
© by Susanne Eder, Gartenweg 2, 2560 Aigen